Rückblick auf das letzte WE

Herren

VfB Großfriesen – TSG Brunn 1:1 (0:0)

Nach der Niederlage in Tirpersdorf wollte man zuhause gegen die Gäste aus Brunn unbedingt punkten. Leider fehlten mit Klemm, Kaudel, Baumbach, Petzoldt und Brückmann wichtige Leistungsträger und Trainer Dietz musste erneut kräftig umstellen. Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Keinem der beiden Teams gelang es sich hochkarätige Chancen heraus zu spielen. Je eine Halbchance auf beiden Seiten war noch das Gefährlichste. Nach dem Wechsel sollte sich das ändern. Die Gäste kamen wesentlich besser aus den Kabinen wie der VfB. Folgerichtig die verdiente Führung. Nach einem katastrophalen Fehlpass von Max Pankrath schaltete die TSG schnell um. Menzel bediente Feller mustergültig und dieser ließ Reinhold im Kasten aus Nahdistanz keine Abwehrchance. Nun wachte auch der Gastgeber endlich auf und machte Druck auf den Ausgleich. Max Pankrath vergab nach super Vorarbeit von Steudner aus kurzer Entfernung das mögliche eins zu eins. Kurze Zeit später musste er verletzt ausgewechselt werden nach einem Zusammenprall mit dem Torhüter. Gute Besserung an dieser Stelle. Leider vergaben Vogt und Ruderisch gute Chancen somit lief langsam die Zeit davon. Brunn zog sich immer weiter zurück und lauerte auf Konter. Diese wurden allerdings schlecht ausgespielt. Fünf Minuten vor dem Ende der verdiente Ausgleich. Ruderisch nutzte einen Abpraller zum eins zu eins. Somit holte man sich wenigtens noch einen Zähler. Am Ende ein leistungsgerechtes Remis.

 VfB Großfriesen: Reinhold, Lange, Vogt, Wolf, Tarnawski, Falk Pankrath, Ruderisch, Wunderlich, Funfak, Steudner, Max Pankrath (ab 58. Min. Knoll)

 Tore: 0:1 Feller (50 Min.), 1:1 Ruderisch (85. Min.)

A Junioren

SpG Post/Fortuna/Großfriesen – SV Theuma 1:1 (1:0)

C Junioren

SpG Post/Nord Plauen – SpG Theuma/Großfriesen 1:11 (0:7)

Nach dem Sieg gegen Auerbach wollte man unbedingt nachlegen. Dies gelang auch gegen ersatzgeschwächte Gastgeber. In der ersten Halbzeit sah man schönen Fußball und teilweise überragende Spielzüge. 2x Röhn, 3x Schlick und 2x Wunderlich schraubten das Erbebnis auf null zu sieben hoch bis zur Pause. Nach dem Wechsel ließ man allerdings die Zügel gewaltig schleifen und spielte teilweise viel zu umständlich. Dennoch konnte man noch vier Tore erzielen. 2 Eigentore und jeweils einmal Röhn und Fischer erzielten die Treffer. Leider musste man nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung noch einen Gegentreffer hinnehmen. Dennoch war das Trainergespann Reinhold/Timper am Ende zufrieden! Donnerstag empfängt man in Theuma den Tabellenführer Mylau-Reichenbach zum Spitzenspiel. Die Jungs hoffen auf lautstarke Unterstützung!!!

D Junioren

SpG Ranch/Fortuna – SpG Stahlbau/Großfriesen 0:16 (0:6)

F Junioren

TSG Brunn – SpG Großfriesen/Zobes 0:12 (0:6)

Unsere F Junioren konnten auch das sechste Spiel in Folge gewinnen. Mit einem Ballbesitz von 90% haben wir den Gegner keine Chance gelassen. In den ersten 10 Minuten konnten wir den Ballbesitz aber nicht in Tore umwandeln. Das gleiche passierte uns auch in der 2.Halbzeit. Am Ende ein verdiente Sieg. Weiter GEHTS.

Fazit: Jetzt wollen wir auch den 7. Sieg und den damit verbunden Staffelsieg. Am 29.10. wird es einen heißen Tanz auf dem Friesenberg geben. Dann ist der VFC Plauen zu Gast.